Welche Massagesitzauflage soll man kaufen?

Der Kauf einer Massagesitzauflage bietet die Möglichkeit, in den Genuss einer Massage zukommen, ohne sich für eine Massagebehandlung aus dem Haus bewegen zu müssen oder teures Geld dafür zu bezahlen.
Mit einer richtigen Massage lässt sich so eine  Sitzauflage allerdings nicht vergleichen – auch nicht wenn es sich dabei um die gängigsten Variante, dem Shiatsu-Massagegerät handelt.

Bei den meisten Massagematten handelt es sich um Shiatsu-Sitzauflagen.
Sie werden oft mit Tragetasche,  und Klettbändern zum Befestigen an einem Stuhl, sowie einem Inbus-Schlüssel geliefert.
Dieser dient dazu, die zum Transport eingebaute Sicherheitsschraube zu entfernen, damit sie die Auflage überhauft aus ihrem Karton herausnehmen können.

Die Massage-Produkte können folgende Kriterien erfüllen:

Sie haben eine punktuelle Massage-Funktion und die Höhen- bzw. Weitenverstellbarkeit der Massageköpfe ist ebenfalls vorhanden.
Der Nackenbereich wird auch massiert und ist eventuell seperat zuschaltbar.

Vibration- und Shiatsu-Massage, sorgen in Kombination für ein  intensiveres Massage Erlebnis und wird von einer wählbaren Wärmefunktion unterstützt.
Unterschiedliche Intensitätsstufen sorgen dafür das Sie die Massage immer zu Ihren Wünschen einstellen können.

Wenn Ihnen einige dieser Aspekte sehr wichtig sind, sollten Sie bei der Auswahl darauf achten, dass Ihre Massagesitzauflage diese Kriterien auch erfüllt.
Darum lässt sich also leider nicht sagen, welche die beste Massage-Sitzauflage ist, da jeder Mensch individuelle Bedürfnisse hat, die erfüllt werden wollen.


Sie möchten nicht lesen? Dann lassen Sie sich den Text jetzt einfach vorlesen

Welche Massagesitzauflage soll man kaufen?
Bewerten Sie diese Seite


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.